Rahmenleinwand

Rahmenleinwände werden – im Gegensatz zu Motorleinwänden – nicht eingefahren und bleiben als „Raum-Accessoire“ hängen. Damit sind sie fester Bestandteil in Schulungseinrichtungen, Tagungsräumen, Kino/Heimkino oder Museen.

Es gibt zwei Varianten von Rahmenleinwänden: mit Rahmen und ohne (sichtbaren) Rahmen.
Ohne Rahmen wirkt die Leinwand eher leicht und schwebend. Mit Rahmen erhält sie optisch einen festen Platz. Der sichtbare Rahmen ist gesamt 8 cm breit. Beide Rahmenvarianten haben ein eingebautes Spannsystem und sorgen für faltenfreies Spannen und perfekte Planlage.
 

Stiers Rahmenleinwand wird serienmäßig mit Ultra White Projektionsfläche geliefert, aus sehr stabiler, reißfester, 3-lagiger PVC-Folie, vorne schneeweiß, Rücken schwarz, 1.2 Gain, schwer entflammbar, für perfekte Planlage und Bildwiedergabe, ideal für Full HD, 4K und Digital. Ca. 95% der Anwender entscheiden sich für diese Ausführung. Auch viele Architekte und AV-Spezialisten, die bei uns Stammkunden sind, sind mit der Wiedergabe und Verarbeitung sehr zufrieden und verwenden dieses Modell für die meisten Projekte. Ein großer Vorteil ist der 150° Betrachtungswinkel, Personen haben von der Mitte sowie rechts und links, vorne und hinten sehr gute Wiedergabe. 1.2 Gain, 150° Betrachtungswinkel ist Kinoqualität wie man es vom Kino kennt. Für Räume mit weniger Verdunkelung gibt es Stiers Grey Projektionsfolie, die Projektionsfläche reduziert die Reflektion des Umgebungslichts. Ein stärkerer Beamer ist vorteilhaft. Die Fläche hat 0.9 Gain. Auch ohne Aufpreis ist die High-Power 2.5 Gain Projektionsfläche erhältlich, hat ca. die doppelte Helligkeit wie eine normale Leinwand. Die Rahmenleinwände von Stiers sind als Auf- und Rückprojektionsvariante erhältlich. Filmtheater, Kinos, Lichtspielhäuser und Eventveranstalter verwenden darüber hinaus häufig sogenannte „Akustikleinwände“, Rahmenleinwände mit Perforation. Tausende von Löchern erlauben hier speziell die rückwärtige Platzierung von Stereo- oder Dolby-Surround-Lautsprechern bzw. Frontlautsprechern hinter der Leinwand. Damit ist grenzenloser Film-Hör-Genuss garantiert.

Wenn Sie den Konfigurator anklicken, können Sie selbst Ihre Leinwand zusammenstellen (wie groß, welches Format, welches Projektionstuch bzw. Projektionsfolie). In 16:9 und 4:3 sind fast alle Leinwandgrößen auf Lager. 21:9, 16:10 und 1:1 sind mit unsichtbarem Rahmen oder mit sichtbarem Rahmen kurzfristig lieferbar, sie werden extra hergestellt. Wenn Sie eine Rahmenleinwand mit Sondermaßen wünschen und Sie haben z.B nur 280 cm Platz, kostet die Sonderanfertigung soviel wie die nächstgrößere Leinwand, in diesem Fall wie eine 300 cm Leinwand. Wenn Sie Fragen haben, beantworten wir sie gerne: Tel.: 089-9209990 oder E-Mail: info@stiers.de

Referenzen: AIDA Cruises, Allianz, Airbus, Bauhaus, Bavaria Film, Bayerischer Rundfunk, BMW, Bosch, Circus Krone, Daimler, Deutscher Bundestag, Dorint, E.ON, Europa-Park, Fraunhofer-Institut, Filmstudio Babelsberg, Ford, Haus der Geschichte Berlin, Haus der Kunst München, Hessischer Rundfunk, Hilton, Jochen Schweizer, Lidl, Lufthansa, Maritim, Max-Planck-Gesellschaft, McDonalds, Mercedes-Benz, Nationaltheater München, NDR, Neue Pinakothek, OBI, Osram, Phantasialand, SBB, Sheraton, Siemens, SWR, Technische Universität München, TUI, Universität Göttingen, Universität Leipzig, VW.

 
 

Rahmenleinwand ohne Sichtbarem Rahmen

Projektionsfläche für Aufprojektion

16:9 Preis Gewicht
160cm x 90cm 577,15 € 12 kg
200cm x 113cm 624,75 € 16 kg
250cm x 141cm 806,82 € 18 kg
300cm x 169cm 1103,13 € 20 kg
350cm x 197cm 1243,55 € 25 kg
400cm x 225cm 1404,20 € 29 kg
500cm x 281cm 2332,40 € 36 kg
600cm x 338cm 2903,60 € 44 kg
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 300 Artikeln)
5 / 5.00 of 3 projektionsleinwand.de Kundenbewertungen