Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Y Z

A

Aufprojektion:

Bei der Aufprojektion wird der Projektor in einem bestimmten Abstand vor der Leinwand platziert und strahlt das Lichtbild frontal auf die Projektionsfläche.

Akustikleinwand:

Bei der Akustikleinwand handelt es sich um eine spezielle Projektionsfolie mit Perforation. Tausende von Löchern erlauben die rückwärtige Platzierung von Stereo- oder Dolby-Surround-Lautsprechern bzw. Frontlautsprechern hinter der Leinwand und sorgen für echten Kino-Hör-Genuss.

B

C

D

DIN4102:

Die bauaufsichtliche Anforderung an den Brandschutz ist durch die Klassifizierung von Baustoffen und Bauteilen nach DIN4102 deklariert. Hierbei handelt es sich um das Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen.

E

F

G

Gain:

Der Begriff „Gain“ wird auch als Leuchtdichtefaktor bezeichnet. Er kennzeichnet das Licht-Abstrahlverhalten sowie die Abstrahlstärke des einfallenden Lichts einer Leinwand in eine bestimmte Richtung.

H

I

IP44:

IP steht für “Ingress Protection”, was soviel wie „Schutz gegen Eindringen“ bedeutet. Es handelt sich um eine spezielle Produkt-Schutzklasse. Die IP44 bezieht sich speziell auf den Schutz gegen Partikel  größer als 1.0 mm Durchmesser, ebenso wie Schutz vor Spritzwasser.

J

K

L

M

Mechanische Weberei GmbH & Co KG

Mechanische Weberei Bad Lipsringe war in den 90er Jahren eine der bedeutenden Motorleinwand, Lichtbildleinwand Hersteller in Deutschland, ein bekanntes Produkt war die MW Rollfix Electric. Mittlerweile gibt es die Firma MW in Bad Lipsringe (Mechanische Weberei) nicht mehr. Die Projektionstücher von damals waren nicht aus Weich-PVC wie bei Kinoleinwänden oder bei den Produkten von Stiers, sondern es wurde eine Art Linoleum verwendet. Das Material ist zumeist in die Jahre gekommen, dies sieht man vermehrt bei Besitzern deren Leinwand vergilbt oder brüchig geworden ist. Viele Nutzer lassen die Leinwände austauschen. Immer mehr MW Leinwände werden mittlerweile durch Stiers Motorleinwände ausgetauscht oder mit neuen Projektionstüchern von Stiers (mit Gewichtsstangentasche) in Eigenregie ersetzt. Ersatzleinwandtücher können als Meterware auf Maß angefertigt werden.

Vergleich altes MW Leinwandtuch mit aktuellem Stiers Leinwandtuch:

Projektionstuch Nahaufnahme ohne Projektion

Leinwandtuch mit Projektion


Austausch Aufträg bei Kunden:

Kundenbild vor Austausch

Kundenbild nach Austausch

Kundenbild vor Austausch

Kundenbild nach Austasuch


N

O

P

Planlage:

Die Planlage ist in der Fototechnik eine wichtige Eigenschaft fotografischer Papiere und Filme. Alle optischen Systeme sind darauf ausgelegt, eine möglichst geringe Bildfeldwölbung zu erreichen, also Abbildungen genau in einer Ebene zu erzeugen. Sonst kommt es zu partiellen Unschärfen.

Q

R

Rückprojektion:

Bei der Rückprojektion wird der Projektor in einem bestimmten Abstand hinter der Leinwand platziert und strahlt das Lichtbild von hinten auf eine Rückprojektionsleinwand (oder Folie). So wird das Bild von vorne sichtbar, ohne dass der Beamer vor der Leinwand im Weg ist.